Das Skigebiet in Obersaxen und Umgebung ist sehr vielseitig und schneesicher. 120 Kilometer Piste rund um die Gipfel Piz Sezner, Stein, Hitzeggen und Piz Mundaun - von einfach bis anspruchsvoll - lassen das Herz eines jeden Skifahrers und Snowboarders höher schlagen. Erstaunlicherweise ist es Obersaxen gelungen, über all die Jahre den Status eines Geheimtipps zu bewahren. D.h. kein langes Anstehen an den Liften und keine überfüllten Restaurants. Wer zwischen rasanten Abfahrten auch mal Abwechslung sucht, findet ein vielfältiges Alternativangebot. Und wir vom Meilener Haus freuen uns, wenn wir Sie nach einem Tag im Schnee in der warmen Stube zu einem feinen Znacht, einer gemütlichen Spielrunde oder einfach auch nur zum Ausruhen in Empfang nehmen dürfen.


IN OBERSAXEN
Skifahren und Snowboarden 120 km Skipisten von einfach bis anspruchsvoll
Langlauf 12 km abwechslungsreiche Loipen
Winterwandern 85 km markierte und präparierte Winterwanderwege
Schneeschuhwandern zahlreiche Schneeschuhwege, geführte Touren möglich
Schlitteln von Wali nach Meierhof oder auf der Schlittelbahn von Cuolm Sura nach Ilanz und mit dem Postauto retour nach Obersaxen
Eisstockschiessen auf dem Natureisfeld in Surcuolm

Nordic-Walking (Winter- und Sommerwege)
Walserweg
Waldführungen durch den Förster

Squash-Halle

Reitstall


RUFALIPARK
Indoor 500m2 Kinderparadies (Klettergerüst/Trampolino), Airhockey, Billard, Jorkball, Mikrobowling, Tischfussball, Tischtennis, T-Wall, Darts, Flipper, Fitness-Center
Outdoor Kunsteisbahn


> Rufalipark


KULTUR / MUSEEN / AUSSTELLUNGEN
Surcuolm: Alte Drechslerei
Obersaxen Affeier: Galerie Mirer
Ilanz: Museum Regiunal Surselva, Museumstouren für Kinder mit Erlebniswerkstätte
Valendas: Dorfentwicklung „Ein Dorf lebt seit 765“
Vrin: Wakker-Preisträger und europäischer Dorferneuerungspreis 2010
Trun: Alois Carigiet, öffentliche Spuren
Trun Cuort Ligia Grischa: (ehem. Klosterhof, Museum Sursilvan) mit vielen verschiedenen Ausstellungen (Heimatkunde und Kunst)
Disentis & Sedrun: eindrucksvolle Mineralienmuseen, Geschicht der „Strahler“ im Tal und der Leinenkultur (Flachs)
Disentis: Klosterkirche und Klostermuseum (über 1400 Jahre Klosterkultur und Naturgeschichte, das Kloster war einst „Passhüterin“ im Reiche Karls des Grossen)